Kaffeekränzchen


„50 Jahre Ulrike Baur“
13.03.2020

Anlässlich ihres 50. Geburtstages hatte die erste Vorsitzende des Frauenclubs Ulrike Baur zum Kaffeekränzchen in den Hoigata geladen. Die neuen Wirtsleute verwöhnten die 43 Damen mit schön verzierten und sehr leckeren Kuchen.
Während des ganzen Nachmittags hatten die Gäste viel Spass mit einer Fotobox und auch sonst wartete noch die ein oder andere Überraschung auf die Jubilarin.
So startete Silvia Haggenmiller einen Angriff auf die Lachmuskeln, indem sie sehr unterhaltsam von den Gefahren des alljährlichen Frühjahrsputzes berichtete. Diesen musste, nachdem ein UPS-Fahrer ihren Fuß aus einem Eimer befreit hatte, nach weiteren Pannen und Blessuren schlussendlich der Staubsaugervertreter von Vorwerk übernehmen. Das Vorstandsteam des Frauenclubs (Jutta Weimer, Gabi Keppeler, Corina Probst und Silvia Erdle) sorgte sich um die Gesundheit ihrer Vorsitzenden und brachte allerlei gesundes Gemüse inklusive Ratschlägen zur Verwendung.
Wenig später betraten Berta und Innozenz (Sieglinde Duttler und Ingrid Fiener) die Bühne und sinnierten gemeinsam über ein geeignetes Geschenk. Vor Ideen wie Selbsthilfekurs („Wia fühl i mi als alter Hafa a no wertvoll?“) und Mähroboter machte die künstliche Wiese das Rennen. Da es sich bei diesem Geschenk auch noch um recyceltes Plastik handeln würde, wäre es nicht nur praktisch und riesengroß, sondern auch umweltfreundlich.
Zum Abschluss überraschten dann auch noch die TCO-Mädels (Theresa Scholz, Sandra Scholz, Anja Schmidhofer, Sabrina Baur und Mirjam Zettler) Ulrike Baur mit ihrem Auftritt. Dieser wurde unterbrochen von den, ein wenig älteren, Hupfgratlern (Birgit Keßler, Susanne Petrich, Jutta Weimer, Angelika Keßler, Terry Müller, Bärbel Rothenaicher und Silvia Erdle). Ließ der Aufmarsch mit verschiedensten Hilfsmitteln noch Böses ahnen, so konnten nach einigen Sekunden mit Musik die Krücken und Stöcke mitsamt den Kittelschürzen weggeworfen werden und die Damen tanzten durch die mit Hilfe von Theresa Scholz eingeübte Choreographie. Anschließend mussten die zittrigen Gelenke allerdings mit Schnaps beruhigt werden.

 

 

Faschingsfrühstück vom Frauenclub 2020

 
 

Generalversammlung des Frauenclubs Ollarzried 2020

Zur Generalversammlung begrüßte 1. Vorsitzende Ulrike Baur die zahlreich erschienen Mitglieder des Frauenclubs Ollarzried e.V. im Gasthaus zum Hoigata in Ollarzried. In Vertretung der Schriftführerin Herta Kreißle und Ersatzschriftführerin Annerose Karg verlas 2. Vorsitzende Jutta Weimer den ausführlichen Schriftführerbericht. Sie ließ die vielen Veranstaltungen im Jahr 2019 Revue passieren und freute sich besonders über  den durchschnittlichen Besuch von 31 Damen bei den Veranstaltungen. Kassiererin Corina Probst berichtete von einer guten Finanzlage. Als beste Besucherinnen der Clubveranstaltungen wurden Jutta Weimer, Ulrike Baur, Erika Rothenaicher, Annerose Karg, Annelies Brandtner und Elfriede Paul ausgezeichnet. Neben ihrem Vorstandsteam bedankte sich die 1. Vorsitzende auch bei Bärbel Prestel für die Durchführung des Bastelabends, bei Hans Boxler für die Gestaltung der Internetseite und bei den Wirtsleuten des Hoigata, Dani und Uwe Happel für die gute Zusammenarbeit bei allen Veranstaltungen. Für 25jährige Mitgliedschaft ehrte die erste Vorsitzende Bärbel Rothenaicher und Inge Neher und überreichte Urkunden und Blumen. Die Versammlung wählte in der anschließenden Neuwahl der Vorstandschaft Nicole Keßler zur neuen Schriftführerin, Silvia Erdle zur Ersatzschriftführerin und Gabi Keppeler zur Kassiererin. Die 1. und 2. Vorsitzende Ulrike Baur und Jutta Weimer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Für das 1. Halbjahr 2020 stellte Ulrike Baur ein abwechslungsreiches Programm vor mit Kegeln, Faschingsfrühstück, Vortrag von Theresia Zettler mit dem Thema „Lebe! Liebe! Lobe! Lache!“, Bastelabend, Einladung ins Schützenheim, Maiandacht in Grub und Besichtigung des Ottobeurer Campingplatzes. Der Vereinsausflug soll am 27. Juni nach Biberach und ins Zuckergässle nach Langenenslingen führen. Und am 27. September findet das Weinfest mit der Band Ü300 im Hoigata statt.

 
 

auf den Martinsturm in Memmingen

Foto: Ulrike Baur

 

Weinfest-2019

Zahlreiche Besucher ließen sich beim Weinfest des Ollarzrieder Frauenclubs Wein, selbstgemachten Zwiebelkuchen, Speck und Käsebrote schmecken. Die Band Ü300 begeisterte Jung und Alt und lockte immer wieder zum Tanz.

Zwischendurch gab es lustige Einlagen, so erzählte Ingrid Fiener die Geschichte vom entflogenen „Babagei“ (Papagei), Uschi Dick und Martina Zwerger sorgten beim Sketch „Die Vermisstenanzeige“ für viele Lacher und Nicole Keßler, Mirjam Zettler, Christoph Baur, Johannes Fiener und Michael Bernhard spielten einen Weinfestbesuch unter dem Titel „Waschweiberisch für Anfänger“, bei dem die derben Allgäuer Begriffe ins feinste Hochdeutsch übersetzt wurden. Zum Abschluss tanzten die Mädels des TCO. Es war ein gelungener Abend!

 
 

Wanderung nach Engetried

 
 

Besuch - Museum für Zeitgenössische Kunst

 
 
 

Vereinsausflug 2019

Der diesjährige Vereinsausflug führte den Frauenclub zunächst zur
romanischen Basilika in Altenstadt.
Anschließend ging es weiter in die Stadt Schongau, wo zwei Führerinnen den
Ausflüglerinnen viel Wissenswertes über die Stadt erzählten und sie durch
das hübsche Städtchen führte, das früher wegen seiner Lage am Lech für den
Handel zwischen Augsburg und Venedig eine große Rolle spielte.
Nachmittags ging es weiter zur Wieskirche, wo Pfarrer Fellner die
wunderschöne Rokokokirche aus theologischer Sicht sehr interessant erklärte.
Die abendliche Einkehr im Gasthaus Hubertus in Apfeltrang beschloss den
Ausflugstag.