Feuerwehrhaus-Erweiterung in Ottobeuren

 


 

 

 

Freiwillige Feuerwehr Ollarzried

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ollarzried wurde am 02. November 1872 gegründet. Derzeit sind unter der Leitung von 1. Kommandant Wolfgang Rothenaicher und 2. Kommandant Konrad Möst 55 Feuerwehrmänner im aktiven Dienst. Seit Juni 1970 befindet sich das Ollarzrieder Feuerwehrhaus im Kellergeschoss des Gebäudes Ottobeurer Strasse 3, welches im Besitz der Waldgenossenschaft Ollarzried ist. Ab Herbst 2002 ist das gesamte Gebäude an Ollarzried Aktiv e.V. vermietet und die Feuerwehr kann über eine Verbindungstür in das zum Dorfhaus umgebaute Gebäude, die sanitären Anlagen des Gasthauses Hoigata mitbenutzen. Im Jahr 1960 erhielt die FFW Ollarzried ihr erstes Fahrzeug, ein TSF auf Ford Transit. Dieses Fahrzeug wurde 1987 durch ein TSF auf Fahrgestell VW LT31 ersetzt und war bis September 2016 im Dienst. Am 30.09.2016 wurde das neue Löschfahrzeug ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank (TSF-W) in Dienst gestellt. Dieses Fahrzeug verfügt u.a. über einen Löschwassertank mit 800 Liter, 4 Atemschutzgeräte, ein Notstromaggregat, einen Lichtmast und einen Allradantrieb. Die Feuerwehr Ollarzried verfügt aktuell (Dezember 16) über 14 ausgebildete Atemschutzgeräteträger.Die Freiwillige Feuerwehr Ollarzried wurde am 02. November 1872 gegründet. Derzeit sind unter der Leitung von 1. Kommandant Wolfgang Rothenaicher und 2. Kommandant Konrad Möst 55 Feuerwehrmänner im aktiven Dienst. Seit Juni 1970 befindet sich das Ollarzrieder Feuerwehrhaus im Kellergeschoss des Gebäudes Ottobeurer Strasse 3, welches im Besitz der Waldgenossenschaft Ollarzried ist. Ab Herbst 2002 ist das gesamte Gebäude an Ollarzried Aktiv e.V. vermietet und die Feuerwehr kann über eine Verbindungstür in das zum Dorfhaus umgebaute Gebäude, die sanitären Anlagen des Gasthauses Hoigata mitbenutzen. Im Jahr 1960 erhielt die FFW Ollarzried ihr erstes Fahrzeug, ein TSF auf Ford Transit. Dieses Fahrzeug wurde 1987 durch ein TSF auf Fahrgestell VW LT31 ersetzt und war bis September 2016 im Dienst. Am 30.09.2016 wurde das neue Löschfahrzeug ein Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank (TSF-W) in Dienst gestellt. Dieses Fahrzeug verfügt u.a. über einen Löschwassertank mit 800 Liter, 4 Atemschutzgeräte, ein Notstromaggregat, einen Lichtmast und einen Allradantrieb. Die Feuerwehr Ollarzried verfügt aktuell (Dezember 16) über 14 ausgebildete Atemschutzgeräteträger.
Text: Feuerwehr Ottobeuren


 

 

2. Einsatz mit dem neuen Feuerwehrauto

heute Abend (06.01.2017)  ist in Ollarzried erneut die Sirene gelaufen.
Nähe Moosmühle (früheres Anwesen Keidler) hat die Heizung gebrannt.
Unsere Feuerwehr war als erstes vor Ort und konnte unter Einsatz von Atemschutz
den Brand im Heizraum in kurzer Zeit löschen.
Das Fahrzeug hat sozusagen seine erste "Feuerprobe" mit Bravour bestanden.
Allrad war aufgrund der Schneelage dringend nötig
Ohne Atemschutz wäre ein Innenangriff nicht möglich gewesen.
Der Heizraumbrand konnte mit rd. 600 ltr. Wasser gelöscht werden.

 

 

1. Einsatz mit dem neuen Feuerwehrauto am 2. Januar 2017


Foto: Hans Boxler

 

 

Feuerwehrball 2017

 




Foto: Peter Keppeler


 

 

Segnung des neuen Fahrzeuges

 

 

 

 

 

Abholen des neuen Feuerwehrfahrzeuges

 

 

 

Feuerwehrübung

Feuerwehrübung mit Ottobeuren zusammen im Schulgebäude

Foto Christian Schwank

Foto: Peter Keppeler

Kürzlich hatten wir gemeinsam mit der Feuerwehr Ottobeuren
eine Einsatzübung an der alten Schule.
Es wurde ein größerer Schwelbrand im Keller angenommen,
ferner waren drei als vermisst gemeldete Bewohner im Gebäude zu suchen.
Die Kellerräume waren mittels einer Nebelmaschine vollständig verraucht.
Für die Übung wurden uns von der Feuerwehr Ottobeuren 6 Atemschutzgeräte zur Verfügung gestellt.
Somit konnten die ausgebildeten Atemschutzgeräteträger der FFW Ollarzried den Erstangriff unter Einsatz unserer Wärmebildkamera übernehmen und wurden später von zwei weiteren Atemschutztrupps der
Feuerwehr Ottobeuren unterstützt.
Die im Dachgeschoß aufgefundenen Personen wurden über die Drehleiter in Sicherheit gebracht.
Parallel dazu wurde der Keller mit einem Überdrucklüfter rauchfrei gemacht und der Gastank auf der Rückseite des Gebäudes mit Wasser gekühlt..
Die Übung wurde vom Ollarzrieder Kommandant Wolfgang Rothenaicher geleitet.
Mitte nächsten Jahres wird das neue Löschfahrzeug der FFW Ollarzried, ein TSF-W ausgeliefert.
Dieses Fahrzeug verfügt über einen Wassertank und 4 Atemschutzgeräte.
Aktuell haben bereits 8 Kameraden die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger erfolgreich absolviert.  (PK)



 

Frauen zur Feuerwehr

 

„Es ist nie zu spät, Feuerwehrfrau zu werden“

Nachwuchs ist knapp:
Bei der Feuerwehr wird jede Hand gebraucht. Egal ob Verkehrsregelung, Unfallbergung, 
geknickte Bäume auf der Straße oder Brand: Feuerwehrler rücken Tag und Nacht aus, um zu helfen.
Zumindest, solange es genug Menschen gibt, die sich bei den freiwilligen Feuerwehren engagieren wollen.
Das ist längst keine reine Männerdomäne mehr. Bereits viele Frauen  machen das vor und wünschen sich,
dass noch mehr Frauen zur Feuerwehr kommen. „Jede ist willkommen, egal ob 15 oder 50.“

Wer Interesse hat meldet sich bitte bei:
Kommandant
Wolfgang Rothenaicher
Ollarzried Steige 5
87724 Ottobeuren Tel.: 0 83 32 / 7407
wolfgang.rothenaicher @ t-online.de

 

Gemeinsam sichern wir die Zukunft der Feuerwehr
in Ollarzried ! 

 


 

 

Die Feuerwehr - dein Freund und Helfer!!!!!

 


Foto: Christian Schwank

 

 

Kindersicherheitstag der landw. Berufsgenossenschaft

 


Foto: Peter Keppeler

 

 

 

aktuell

 

 

 

Wir sind froh, dass es noch Menschen gibt,
die für andere durchs Feuer gehen.
Setzen wir alles daran, das es auch in Zukunft so bleibt!


 

Feuerwehr Ollarzried     

1. Vorstand: Konrad Möst
Ollarzried  Höhe 18
87724 Ottobeuren Tel.: 0 83 32 / 8109

2. Vorstand:  Wolfgang Rothenaicher
Ollarzried Steige 5
87724 Ottobeuren Tel.: 0 83 32 / 7407
wolfgang.rothenaicher @ t-online.de